NA-Schutz 80 kVA

NA-Schutz 80 kW 80 kVA 130 A mit 1 Schütze
NA-Schutz 80 kW kVA komplett anschlussfertig
NA-Schutz Kabelrangierraum mit Kabelverschraubung
Plombierbares Gehäuse
Abbildung ähnlich

Anzahl der integrierten Leistungsschütze:

Erweiterung für externe Kuppelschalter:

1.845,00 € *

* Preise zzgl. gesetzlicher MwSt. Lieferung frei Haus

Lieferzeit ca. 5 Produktionstage

Zentraler NA-Schutz:             Max.... mehr
Zentraler NA-Schutz:
      
Max. Bemessungsstrom Ie bis 40°C 130 A Dauerstrom über
die Hauptkontakte

Zentraler NA-Schutz wie er sein muß:

- Konform nach aktueller VDE-AR-N 4105:2018-11
- NA-Überwachungsrelais vom Marktführer
- Brummfreie Leistungsschütze im Flüster-Betrieb
- weniger als 10 Watt Enerigeverbrauch pro Schütz
- Automatische Wiedereinschaltung nach Netzausfall
- Wartungsfreier Pufferspeicher
- Kernkomponenten aus Deutschland & Österreich
- Schaltanlagenbau Made in Germany

Max. Scheinleistung SAmax bei cos φ=1,0 80 kVA Scheinleistung der
Energieerzeugungsanlage
Max. Wirkleistung PAmax bei cos φ=1,0 80 kW Wirkleistung der
Energieerzeugungsanlage
Max. Wirkleistung PAmax bei cos φ=0,9 72 kW  
Max. Anschlussquerschnitt   Kupfer  50 mm² Federzugklemme

 

Gemäß IEC 60947-4-1, VDE 0660, EN 60947-4-1

Bemessungswerte des zentralen NA-Schutz

NA-Schutz 80 kVA..

 

       
       

Kuppelschalter / Leistungsschütz:

K3-74A00-40..

       
Kuppelschalter-Beispiel-Foto      
       
Anzahl der Kuppelschalter / Leistungsschütze:   siehe Variantenauswahl  
Anzahl der geschaltenen Pole je Schütz: 4 Pole getrennt:

3 Aussenleiter L1, L2, L3
und 1 Neutralleiter

 
gem. VDE-AR N 4105 Anhang 6
Schalten des N Neutralleiter erfolgt mindestens
 

gleichzeitig

 
       
Spulenspannung der Magnetspule  

24 VDC

 
       
AC1-Bemessungsbetriebsstrom Ie (=Ith), bis 40°C 690 V 130 A  
AC1-Bemessungsleistung des Schütz, cos φ=1 380 V 85,5 kW  
  400 V 90,0 kW  
       
AC1-Bemessungsbetriebsstrom Ie (=Ith), bis 60°C A 110 A  
AC1-Bemessungsleistung des Schütz, cos φ=1 380 V 72,3 kW  
  400 V 76,1 kW  
       
Bemessungsisolationsspannung
Ui
690 V~ AC  
       
Einschaltvermögen dieses Schützes: Ieff bei 690 V~AC 900 A  
       
Ausschaltvermögen dieses Schützs: Ieff bei 400 V~AC 800 A  
cos φ=0,35 Ieff bei 500 V~AC 700 A  
  Ieff bei 690 V~AC 500 A  
       
intern verwendeter Anschlußquerschnitt der Hauptleitungen   50 mm²  
       
Die Eigenzeit des Kuppelschalters beträgt 1 Schütz weniger als 25ms  
  2 Schütze in Reihe weniger als 50ms  
       

NA-Schutz-Überwachungsrelais:

Ziehl UFR 1001e

       
NA-Schutz-Relais-Beispiel-Foto      
       
eingebaut und vorverdrahtet   1x Ziehl UFR 1001e  
       
Das Netzentkupplungsrelais UFR1001E überwacht Spannung und Frequenz in Dreh-und Wechselstromnetzen. Es entspricht den Bedingungen für den zentralen NA-Schutz nach VDE-AR-N 4105:2018-11 in Eigenerzeugungsanlagen für die Einspeisung ins Niederspannungsnetz. Das Gerät ist zweikanalig einfehlersicher ausgeführt. Die Funktion des Kuppelschalters / der Leistungsschütz wird überwacht. Bei aktivierter Überwachung schaltet das Gerät bei einem erkannten Abschaltfehler nicht wieder ein, bei Einschaltfehlern werden Wiedereinschaltversuche unternommen und sorgen so für eine erhöhte Verfügbarkeit der Anlage. Grenzwerte für verschiedene Anwendungen sind voreingestellt. Sie können, soweit zulässig, einfach geändert werden. Mit einer Test-Taste kann die Funktion des Schalters einfach geprüft und Schaltzeit der Kuppelschalter ermittelt werden. Mit dem Standby-Eingang kann eine Fernabschaltung realisiert werden z.B. mit einem Rundsteuerempfänger.      
Kurzübersicht :      
• Unter-/ Überspannungsüberwachung 15 -520 V      
• Messung gegen N (1 / 2 / 3 phasig) und/oder Phase-Phase      
• Unter-/ Überfrequenzüberwachung 45 -65 Hz      
• Überwachung der Spannungsqualität (10-Minuten-Mittelwert)      
• Vektorsprungüberwachung 2...65° zuschaltbar      
• ROCOF, Überwachung Frequenzgradient df/dt 0,100...5,000 Hz/s      
• einfehlersicher, mit Überwachung des Kuppelschalters      
• 2 Wiedereinschaltversuche bei Einschaltfehler      
• passive Inselnetzerkennung      
• Ansprechzeit einstellbar 0,05 ... 300,0 s      
• Rückschaltzeit einstellbar 0 ... 6000s      
• Rückschaltzeit 5s bei Schwellwertverletzungen<3s      
• Voreinstellungen nach VDE-AR-N 4015-2018-11
  Voreinstellungen für VDE-AR-N 4110-2018-11(Pr11-14)
  Voreinstellung nach ÖVE-Richtlinie für Österreich
  Voreinstellungen nach G59/3 und G83/2 für Großbritannien
  Voreinstellung nach VSE/EEA-CH 2014 für die Schweiz
     
• Alarmzähler für 100 Alarme (Auslösewert, Ursache, rel. Zeitstempel)      
• Aufzeichnung der Alarmsummenzeit      
• Standby-Eingang mit Zähler und Zeitspeicher      
• Test-Taste und Simulationsfunktion mit Messung der Abschaltzeiten      
• Plombiermöglichkeit und Codeschutz   gem. AR-N 4105.4.3      
• einfache Inbetriebnahme und Programmierung      
• Steuerspannung AC/DC 24-270 V      
• Verteilereinbaugehäuse V6, 6 TE, 105 mm breit, Einbautiefe 66 mm      
       

AC/DC Netzteil Netzpuffer:

 

       
Netzpuffer-Beispiel-Foto      
       
AC/DC-Netzteil für die Versorgung der Kuppelschalter / Leistungsschütze   integriert  
  Ausgangsleistung: 240 Watt  
  Ausgangsspannung: 24-28 VDC=
10-8,6 A
 
Hoher Wirkungsgrad von bis zu 95,7%      
Hervorragende Zuverlässigkeit (MTBF) von bis zu 1,72 Millionen Stunden   Wartungsfrei  
Leicht, kompakt und sehr robust      
       
Puffer-Funktion bei Einbruch der Netz-Versorgungsspannung unter 0,8 Un   mind. 3 Sekunden
 
       
       

Hauptleiter-Anschlussklemmen:

 

       
Drehstromklemen-Beispiel-Foto      
  Klemmenart: Zugfeder  
  Querschnitt: 10-50 mm²  
  Bemessungsstrom: 150 A  
  Bemessungsspannung: 1000 V  
Anschließbarer Leiterwerkstoff: Kupfer ja  
  Aluminium nein  
       
       
       

Gehäuse:

 

       
Gehäuse-Beispiel-Foto      
Anwendbar für die Installation   Innen und im
geschützten Aussenbereich
 
Gehäusebreite incl. seitlichem Flansche Breite: 480 mm  
Gehäusehöhe incl. Flansche und Verschraubung Höhe: 770 mm  
Gehäusetiefe Tiefe: 170 mm  
  Gesamtgewicht: ca. 14 kg  
Deckelverschlüsse 6 Stück werkzeugbedienbar  
Plombierbarkeit der gesamte Schaltanlage   ja  
  1 Plombierverschluss beiliegend  
       
  Schutzklasse II  
(aufgrund Belüftungsflansch) Schutzart IP44  
  Gehäusefarbe hellgrau RAL 7035  
  Gehäusedeckel transparent  
  Werkstoff Polycarbonat  
    schwer entflambar  
    selbstverlöschend  
    halogenfrei  
    silikonfrei  
  Temperaturbeständigkeit - 40 °C / +120°C  
inklusive Gehäuse-Anflansche: Kabelrangierflansch 1 Stück  
  Belüftungsflansch 1 Stück  
       

Kabelverschraubung:

 

       
 Verschraubung-Beispiel-Foto      
       
Kabelverschraubung für die Hauptleiter M40 2 Stück  
  M40-Öffnungsweite: 33 mm  
       
beiliegende Verschraubung für eventuelle Steuerleitung M20 1 Stück  
       

integrierte Schnittstellen:

 

       
Schnittstelle-Beispiel-Foto      
       
Variante "mit 1 Schütz" besitzt als zusätzliche Schnittstelle:      
Ansteuerung 0/100% Rundsteuereingang K2 des NA-Relais 22, 21, 24  
       
Variante "mit Erweiterung" ermöglicht die       
Ansteuerung externer Kuppelschalter Energieversorgung 1 Schließer potentialfrei (43/44)  
  Rückkanal  1 Öffner-Hilfskontakt-Kreis (Y0/Y1)   
       

 

Gemäß VDE-AR-N 4105:2018-11 ist eine Inbetriebsetzung einer Erzeugungsanlage (EZA) oder eines Speichers ohne Zustimmung des Netzbetreibers unzulässig. Eine ungenehmigte Inbetriebsetzung kann die Sicherheit des Netzbetriebes und die Spannungsqualität im Stromnetz gefährten.

Der NA-Schutz muss mit einem Schutz vor unbefugtem Zugriff (z.B plombierbar, Passwortschutz) versehen sein. Unsere NA-Schutzlösungen enthalten sowohl plombierbare Gehäuseverschlüsse als auch einen Passwortschutz auf den NA-Schutzrelais.

 

Zuletzt angesehen