Schütze für AC3 Anwendungen

Was bedeutet AC3 bei Schützen :

Die AC3-Schaltleistungswerte eines Leistungsschütz geben an, welche Elektromotor-Nennströme (A) und Nennleistung (kW) mit diesem Schütz geschalten werden können.

Die Gebrauchskategorie AC3 sieht vor, dass der Leistungsschütz folgende Aufgaben übernimmt:

  • Einschalten eines Elektromotors (Käfigläufermotor)
  • Ausschalten eines laufenden und nachlaufenden Elektromotors (mit Stillstand-Ruhephase)
  • laufenden Elektromotor mit Gegenstrom abbremsen (nur in AC4 abgedeckt)
  • direkt reversieren, direkter Rückwärtslauf (nur in AC4 abgedeckt)
  • Tipp-Betrieb, häufiges, kurzvolgendes Ein-Aus-Schalten (nur in AC4 abgedeckt)

 

Die AC3-Schaltleistungswerte beschreiben, wieviel Ampere oder Kilowatt-Leistung elektrische Enerige über die Hauptkontakte geführt und auch unter Last sicher getrennt werden können - wenn die Last eine induktive Last wie z.b. die Wicklungen von Elektromotoren ist.

AC3 Lasten sind in der Elektrotechnik weit verbreitet. Überall sind Elektromotoren zu schalten. Übliche Leistungsgrößen sind Motoren von 2 bis 11 kW, die Bandbreite geht von 0,1 bis über 600 kW.

Herausfordernd für die Schaltkontakte des Schützes ist dabei nicht das Einschalten des Elektromotors, sondern das anschließende Ausschalten unter Last, also Abschalten eines (nach) laufenden Elektromotors. Im Abschaltmomemt wirkt die Induktivität des nachlaufenden Motors (Generator) auf den Schütz zurück.

In der Gebrauchskategorie AC-3 ist das Tippen oder Gegenstrombremsen eines Motors nur sehr eingeschränkt und für kurze Dauer, wie zum Einrichten einer Maschine vorgesehen. In AC3 sollte die Anzahl der Tipp-Betätigungen nicht über 5 je Minute hinausgehen. Leistungsschütze für einen regelmäßigen Tipp-Betrieb werden nach AC4 ausgewählt.

 

Übersicht AC3-Schaltleistung unserer Schütze:

AC2/3: Schalten von Drehstrommotoren:

alle AC3-Schütze im Vergleich
 
   K0-05D.. K1-09D.. K1-12D.. K3-10.. K3-14.. K3-18.. K3-22.. K3-24.. K3-32.. K3-40.. K3-50.. K3-62.. K3-74.. K3-90.. K3-115.. K3-151.. K3-176.. K3-210.. K3-260.. K3-316.. K3-450.. K3-550.. K3-700.. K3-860.. K3-1000.. K3-1200..
                                                      
Bemessungsbetriebsstrom Ie
220 V 6,2 A  12 A 15 A 12 A 15 A 18 A 22 A 24 A 32 A 40 A 50 A 63 A 74 A 90 A 115 A 150 A 175 A 210 A 260 A 315 A 450 A 550 A 700 A 860 A 1000 A 1200 A
der Motor-Nennstrom darf nicht höher sein230 V 6,2 A 11,5 A 14,5 A 11,5 A 14,5 A 18 A 22 A 24 A 32 A 40 A 50 A 62 A 74 A 90 A 115 A 150 A 175 A 210 A 260 A 315 A 450 A 550 A 700 A 860 A 1000 A 1200 A
der kurzzeiten Anlaufstrom darf höher sein240 V 5,6 A 11 A 14 A 11 A 14 A 18 A 22 A 24 A 32 A 40 A 50 A 62 A 74 A 90 A 115 A 150 A 175 A 210 A 260 A 315 A 450 A 550 A 700 A 860 A 1000 A 1200 A
 380-400 V 5 A 9 A
12 A 10 A 14 A 18 A 22 A 24 A 32 A 40 A 50 A 62 A 74 A 90 A 115 A 150 A 175 A 210 A 260 A 315 A 450 A 550 A 700 A 860 A 1000 A 1200 A
 415-440 V 5 A 8 A 11 A 9 A 14 A 18 A 22 A 23 A 30 A 40 A 50 A 62 A 74 A 90 A 115 A 150 A 175 A 210 A 260 A 315 A 450 A 550 A 700 A 860 A 1000 A 1200 A
 500 V - 7 A 9 A 8,9 A 11,9 A 15 A 15 A 22,5 A 28,5 A 28,5 A 44 A 54 A 64,5 A 79 A 115 A 150 A 175 A 210 A 260 A 315 A 450 A 550 A 700 A 860 A 1000 A 1200 A
 660-690 V - 5 A 6,5 A 6,7 A 9 A 12 A 12 A 17,5 A 21 A 21 A 33 A 42 A 49 A 60 A 60 A 120 A 140 A 150 A 180 A 240 A 400 A 500 A 630 A 700 A 860 A 1000 A
 1000 V - - - - - - - - - - - - - 45 A 45 A 60 A  70 A 85 A 100 A 125 A 200 A 250 A  -  -  - -
                                                      
Bemessungsleistung von Drehstrommotoren bei 50-60 Hz220-230 V  1,5 kW 3 kW 4 kW 3 kW 4 kW 5 kW 6 kW 6kW 8,5 kW 11 kW 12,5 kW 18,5 kW 22 kW 25 kW 33 kW 40 kW 50 kW 60 kW 75 kW 90 kW 132 kW 175 kW 225 kW 280 kW  325 390 kW
die Motor-Nennleistung darf nicht höher sein380-440 V  2,2 kW 4 kW 5,5 kW 4 kW 5,5 kW 7,5 kW 11 kW 11 kW 15 kW 18,5 kW 22 kW 30 kW 37 kW 45 kW 55 kW 75 kW 90 kW 110 kW 132 kW 160 kW 250 kW 300 kW 400 kW 500 kW 580 kW 680 kW
 500 V - 4 kW 5,5 kW 5,5 kW 7,5 kW 10 kW 10 kW 15 kW 18,5 kW 18,5 kW 30 kW 37 kW 45 kW 55 kW 55 kW 90 kW 100 kW 132 kW 160 kW 210 kW 300 kW 375 kW 500 kW 600 kW 720 kW 850 kW
 660-690 V - 4 kW 5,5 kW 5,5 kW 7,5 kW 10 kW 10 kW 15 kW 18,5 kW 18,5 kW 30 kW 37 kW 45 kW 55 kW 55 kW 110 kW 132 kW 132 kW 160 kW 210 kW 375 kW 500 kW 630 kW 700 kW 850 kW 1000 kW
                                                      

 


AC3 steht nicht für "3phasig":

Die Zahl 3 in "AC3" hat nichts mit der Anzahl der Phasen zu tun. AC1 steht demnach auch nicht für 1phasigen Betrieb und AC3 steht nicht für 3phasigen Betrieb.

Nach dieser falschen Logik wäre fraglich für was AC4, AC5 und AC6 stehen soll.

AC3 meint das Ein- oder Ausschalten von induktiven AC-Drehstrommotoren. Diese AC-Drehstrommotoren können 1-phasig oder 3-phasig versorgt werden. Der Unterschied ist nicht die Phasenanzahl sondern die Arbeitsspannung der Phasen zu einander: 1phasige Motorversorgungen sind in der Regel um 230 VAC und 3phasige Motorvorsorgungen sind in der Regel um 380-400 Volt AC. Aus diesem Grund geben wir für AC3-Anwendungen auch die Leistung bei Nennspannung 230 VAC an. 

AC3 kann man nicht umrechnen:

Ein Schütz ist in mehrere und verschiedene Gebrauchskategorien einsetzbar. Bei fast allen Schützen ist mindestens der AC1 und auch der AC3-Bemessungswert direkt auf dem Schütz angegeben. Und der gleiche Schütz ist vermutlich auch für AC4 oder andere Kategorien verwendbar. Aber keinesfalls kann man durch Berechnung von der einen auf die andere Gebrauchskategorie umrechnen.

Die Bemessungsgröße (Ampere) eines Schützes in der jeweiligen Gebrauchskategorie wird von Schütz-Herstellern im Labor durch Prüfung und langen Test ermittel. Dabei werden nicht nur ganz unterschiedliche Lastfälle berücksichtigt, sondern womöglich auch unterschiedliche Sicherheitsabschläge berücksichtigt.

Die Schaltleistungsbemessung eines Schützes obliegt ausschließlich dem jeweiligen Hersteller. Nur seine Bemessungsangabe ist belastbar.